Wien: Kollision zwischen Pkw und Polizei-Diensthundestaffel-Fahrzeug → mehrere Verletzte

WIEN, 17. BEZIRK: Beamte der Polizeidiensthundeeinheit befanden sich gegen 03.40 Uhr des 2. Oktober 2021 im Zuge einer Einsatzfahrt auf dem Hernalser Gürtel Fahrtrichtung Westbahnhof. Als der Streifenkraftwagen die Kreuzung mit der Hernalser Hauptstraße überquerte, kam es zur Kollision mit dem Pkw eines 22-Jährigen. Der Pkw-Lenker fuhr auf der Hernalser Hauptstraße Richtung Kinderspitalgasse, als es zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich kam.

Durch den Aufprall wurde das Blaulichtfahrzeug gegen einen Ampelmast gedrückt.Die Unfallfahrzeuge wurden durch die Berufsfeuerwehr Wien händisch getrennt. Anschließend musste eine Schiebetüre und B-Säule des Einsatzfahrzeuges mittels hydraulischem Rettungsgerät entfernt und eine eingeklemmte 27-jährige Polizistin aus dem Fahrzeug befreit werden.

Durch den Verkehrsunfall wurde der lenkende Polizist (39 Jahre) leicht, eine Polizistin (27 Jahre) am Beifahrersitz schwer verletzt. Im Zweitfahrzeug wurde der 22-jährige Lenker leicht und dessen 20-jähriger Beifahrer schwer verletzt. Alle vier Beteiligten wurden durch die Berufsrettung Wien notfallmedizinisch erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Im Dienstfahrzeug befanden sich zwei Polizeidiensthunde, die veterinärmedizinisch untersucht wurden. Ein Tier überstand den Unfall unbeschadet, beim zweiten Tier folgt noch eine genauere tiermedizinische Untersuchung.

Die Untersuchung der genauen Unfallumstände wurde vom Verkehrsunfallkommando der Landesverkehrsabteilung Wien übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.