D: Heißgelaufene Maschine in Papierbetrieb in Werne

WERNE (DEUTSCHLAND): Um 20:37 Uhr des 11. Oktober 2021 wurde der Löschzug 1 Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Werne mit dem Einsatzstichwort “FEUER_3 – Maschinenbrand” zu einem Papier verarbeitenden Unternehmen im Gewerbegebiet Brede in Werne Evenkamp alarmiert.

Ein Mitarbeiter der ebenfalls Mitglied des Löschzug 1 Stadtmitte ist, setzte den Notruf ab und gab den Einsatzkräften im Einsatzleitwagen erste telefonische Rückmeldung bzgl. Anfahrt und Umfang des potenziellen Brandes. Es sollte sich Aufgrund eines technischen Defektes um eine heiß gelaufene Welle einer Produktionsmaschine handeln.

Die ersteintreffenden Einsatzkräfte erkundeten mit der Wärmebildkamera den Anlangenbereich und bestätigten die heiß gelaufene Welle in der Anlage. Der Angriffstrupp kühlte unter Atemschutz den betroffenen Bereich mit einem CO2-Löscher ab. In kurzen Zeitabständen wurde der betroffene Bereich immer wieder mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Der Bereitstellungsraum für die nachrückenden Kräfte war im Bereich der Straße Brede und konnte nach circa 30 Minuten aufgelöst werden.

Zur Belüftung wurde ein Elektrohochleistungslüfter vorgenommen. Die Einsatzstelle konnte gegen 21:20 Uhr an den Betreiber übergeben werden. Im Einsatz waren 23 Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen, die Polizei und der Rettungsdienst aus Werne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.