Nö: Ausbildungsprüfung Löscheinsatz bei der Feuerwehr Albrechts

ALBRECHTS (NÖ): Am Samstag, dem 9. Oktober 2021, fand für eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Albrechts die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz in Bronze statt. Nach ca. zwei monatiger Vorbereitung stellten sich acht Mitglieder der FF Albrechts sowie ein Kamerad der FF Kirchberg/Walde der Herausforderung.

Die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz besitzt keinen Wettkampfcharakter, es geht nicht um das Erreichen von Bestzeiten, sondern vor allem darum, dass die Teilnehmer eine exakte Leistung mit dem eigenen Fahrzeug und Gerät erbringen.

Erfreulicherweise konnte die Prüfung erfolgreich abgelegt werden. Die Löschgruppe bestand aus folgenden Mitgliedern: Feuerwehrmann Anja Pregesbauer (Gruppenkommandant), Ehrenhauptverwaltungsmeister Martin Müllner (Maschinist), Feuerwehrmann Magdalena Knapp (Melder), Löschmeister Alexander Lintner (Angriffstruppführer), Feuerwehrmann Maximilian Knapp (Angriffstruppmann), Löschmeister Bernhard Knapp (Wassertruppführer), Feuerwehrmann Andreas Waschka (Wassertruppmann), Feuerwehrmann Leon Kropik (Schlauchtruppführer) sowie Katharina Haude (Schlauchtruppmann). Zum Großteil setzte sich die Gruppe aus Mitgliedern zusammen, welcher erst vor ca. zwei Jahren von der Feuerwehrjugend in den Aktivdienst überstellt wurde, sie konnte somit ihr erstes Abzeichen absolvieren.

Insgesamt haben somit bereits 31 (!) Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Albrechts die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz zumindest in Bronze absolviert.

Die Übergabe der Abzeichen fand im Anschluss im Beisein vieler Ehrengäste und Feuerwehrfunktionären, u.a. Bürgermeister Alois Strondl, Bezirksfeuerwehrkommandant Landesfeuerwehrrat Erich Dangl und Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Christian Haumer, statt. 

Das Prüferteam setzte sich aus Hauptbewerter Verwaltungsinspektor Herbert Kössner und seinen Bewertern Bezirkssachbearbeiter Franz Benninger, Abschnittsbrandinspektor Martin Kainz und Verwalter Jürgen Graner zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.