Bayern: Wegen Panne auf Seitenstreifen der A70 → Lkw zerfetzt Wohnmobil

KNETZGAU, LKR. HASSBERGE (BAYERN): Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Wohnmobils am Montagabend, 18. Oktober 2021, auf der A70. Als er wegen einer Reifenpanne auf dem Seitenstreifen anhalten musste, erfasste ein Lastwagen den Fiat. Der 57-Jährige kam mit dem Schrecken davon.

Gegen 19.20 Uhr war der 57-Jährige aus dem Landkreis Schweinfurt mit seinem Wohnmobil auf der A70 in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs. Auf Höhe Knetzgau musste er wegen eines platten rechten Hinterreifens auf dem Standstreifen anhalten. Als ein 48-jähriger Lastwagenfahrer das Wohnmobil passierte, geriet der Fahrer aus unklaren Gründen mit seiner Sattelzugmaschine auf den Standstreifen und erfasste das Wohnmobil. Dieses wurde dadurch total beschädigt. Fahrzeugteile verteilten sich über einige hundert Meter auf der Fahrbahn.

Der 57-Jährige hatte Glück im Unglück und blieb dem Sachstand nach unverletzt. Vorsorglich kam er mit dem Rettungsdienst dennoch in eine Klinik. Das Führerhaus des Lastwagens wurde erheblich beschädigt. Mehrere hundert Euro Schaden an seinem Mercedes erlitt außerdem ein 59-Jähriger, der über die Fahrzeugteile des zerstörten Wohnmobils fuhr.

Neben Streifen der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck waren der Rettungsdienst, die Autobahnmeisterei und die Freiwilligen Feuerwehren aus Knetzgau und Sand am Main im Einsatz. Sie kümmerten sich unter anderem um die Bergungs- und Aufräumarbeiten. Die Autobahn war etwa eine Stunde in Fahrtrichtung Würzburg komplett gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.