Ktn: Nach Streit zu Fuß auf A2 bei Krumpendorf unterwegs → ein Toter (28)

KRUMPENDORF (KTN): Am 1. November 2021 um 03:40 Uhr fuhr ein 24-jähriger Mann aus dem Bezirk Klagenfurt-Land mit seinem Pkw auf der Südautobahn (A2) aus Richtung Villach in Richtung Klagenfurt. Auf Höhe Krumpendorf lief unmittelbar vor ihm ein Mann vom Pannenstreifen auf den ersten Fahrstreifen.

Trotz eines Ausweichmanövers und einer Notbremsung konnte er nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem Mann. Sofort hielt er seinen Pkw an und rannte zu dem am ersten Fahrstreifen regungslos liegenden Mann. Ein kurz darauf nachfolgender Pkw-Lenker hielt ebenfalls sofort an um Erste-Hilfe zu leisten. Ein weiterer nachfolgender Pkw-Lenker, 57-jähriger Klagenfurter, konnte nicht mehr ausweichen und überrollte den regungslos am Boden liegenden Mann. Auch dieser Lenker blieb sofort stehen.

Die Ersthelfer konnten sich unmittelbar davor noch zur Seite retten. Der zwischenzeitlich alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Bei den weiteren Unfallermittlungen wurde festgestellt, dass es beim Verunfallten um einen 28-jährigen Klagenfurter handelt. Unmittelbar nach dem tödlichen Verkehrsunfall kam eine 24-jährige Frau aus Klagenfurt zur Unfallörtlichkeit und gab den bereits eingetroffen Polizeibeamten gegenüber an, sie sei die Ex-Freundin des Verstorbenen.

Beide seien mit einem Bekannten aus Richtung Villach nach Klagenfurt gefahren. Während der Fahrt kam es zu einem Streitgespräch im Fahrzeug. Kurz vor der Unfallstelle hielt der Lenker an und gemeinsam mit ihrem Ex-Freund stieg sie aus. Der Lenker fuhr sofort weiter und wurde nicht Zeuge des Unfalls. Die 24-Jährige ging etwas vor ihrem Ex-Freund am Pannenstreifen Richtung Klagenfurt, als sie plötzlich den Unfall wahrnahm.

Der erste Fahrstreifen war bis 07:30 Uhr für die Unfallaufnahme gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.