Schweiz: Ein Toter bei Brand in Mehrparteienhaus in Monthey

MONTHEY (SCHWEIZ): Am Freitag, dem 12. November 2021, brach gegen 01:00 Uhr in einer Wohnung in Monthey ein Brand aus. Ein Mann kam dabei ums Leben.

Der Brand ereignete sich in einem Mehrfamilienhaus in Monthey an der «Avenue de la Plantaud». Nachdem eine Bewohnerin eine Rauchentwicklung aus der Wohnung im 1. Obergeschoss festgestellt hatte, alarmierte sie die Einsatzzentrale. Zur Brandbekämpfung wurde die Stützpunktfeuerwehr von Monthey aufgeboten. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses mussten in der Folge evakuiert werden. Im Innern der Wohnung fanden die Rettungskräfte eine bewusstlose Person vor.

Trotz eingeleiteter Reanimation konnte der Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen. Beim Opfer handelt es sich um einen 54-jährigen französischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in der Region. Vier Personen wurden wegen möglicher Rauchgasvergiftungen zur Kontrolle ins Spital eingeliefert.

Die Staatsanwaltschaft hat in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei eine Untersuchung eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei, Gemeindepolizei Monthey, Ambulanzdienst (6 Fahrzeuge), Notarzt, Kantonale Walliser Rettungsorganisation (KWRO 144), Stützpunktfeuerwehr Monthey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.