D: Offener Wohnungsbrand im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in Neuss

NEUSS (DEUTSCHLAND): Am 25. November 2021 wurde die Feuerwehr Neuss um 15:15 Uhr zu einem Feuer auf der Kanalstraße alarmiert. Dort bestätigte sich diese Meldung: Ein Zimmer einer Wohnung im zweiten Obergeschoss stand im Vollbrand.

Da zunächst unklar war, ob sich noch Menschen in der Wohnung aufhielten, entsandte der Einsatzleiter zwei Trupps unter schwerem Atemschutz in die Wohnung. Diese hatten den Auftrag, gegebenenfalls Menschen zu retten und den Brand zu bekämpfen. Parallel dazu wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht, um die Maßnahmen auch von außen unterstützen zu können.

Schnell stellte sich heraus, dass sich keine Personen mehr in der Wohnung befanden, so dass die eingesetzten Kräfte sich auf die Bekämpfung des Brandes konzentrieren konnten. Bereits um 15:24 Uhr konnte der Einsatzleiter melden, dass das Feuer unter Kontrolle war. Nachgeforderte Kräfte des Löschzugs Stadtmitte, die bereits auf der Anfahrt waren, konnten zur Wache zurückkehren und dort für die restliche Dauer des Einsatzes des hauptamtlichen Löschzugs eine Wachbereitschaft stellen.

Die Feuerwehr führte an der Einsatzstelle noch verschiedene Nachlöscharbeiten durch. So wurde das Treppenhaus mit einem Hochdrucklüfter entraucht und die umliegenden Wohnungen kontrolliert. Insgesamt waren 20 Einsatzkräfte des hauptamtlichen Löschzugs im Einsatz. Der ehrenamtliche Löschzug Stadtmitte stellte währenddessen die Wachbereitschaft auf der Feuerwache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.