USA: Brandkatastrophe in der Bronx von New York → mindestens 19 Tote (darunter 9 Kinder) bei Feuer in Wohnhaus, 5. Alarm

NEW YORK (USA): Mindestens 19 Menschen sind tot, darunter neun Kinder → bei einem katastrophalen Feuer, das am Sonntag, 9. Jänner 2022, in einem Hochhaus in der Bronx ausbrach.

200 Feuerwehrleute vor Ort

Etwa 200 Feuerwehrleute kämpften gegen das Fünf-Alarm-Feuer, das in einer Maisonette-Wohnung im dritten Stock eines 19-stöckigen Hochhauses in der 333 East 181st Street im Tremont-Abschnitt der Bronx kurz vor 11 Uhr am Sonntag ausgebrochen ist.

Offene Wohnungstür verrauchte Gebäude

Ein “fehlerhaftes elektrisches Raumheizgerät” sei die Brandursache gewesen, sagte Daniel Nigro, Kommissar der New Yorker Feuerwehrwährend einer Pressekonferenz. Die Heizung war im Schlafzimmer einer Wohnung. Das Feuer verrauchte erst das Zimmer und dann die ganze Wohnung, sagte er.

Die Wohnungstür wurde offen gelassen und Rauch breitete sich im ganzen Gebäude aus, als die Bewohner ihr Appartment verließen, sagte Nigro.

Opfer im Treppenraum vieler Etagen

Mindestens 63 Menschen wurden verletzt, 32 erlitten “lebensbedrohliche” Verletzungen und 13 “klammerten sich an ihr Leben” in nahe gelegenen Krankenhäusern, so Nigro. Opfer wurden in Treppen auf jeder Etage des Gebäudes gefunden, viele mit Herzstillstand. Die Verletzungen seien überwiegend durch Rauchvergiftung entstanden, sagte er.

Rettungsversuche trotz Luftknappheit

Feuerwehrleute versuchten weiterhin, Menschen aus dem Gebäude zu retten, obwohl der Luftvorrat der Atemluftflaschen ausging, sagte Nigro. Einige der Bewohner, die versuchten, das Gebäude zu verlassen, konnten “wegen der Rauchmenge nicht entkommen”.

Eine Bewohnerin, Sandra Crayton, sagte, sie sei um ihr Leben gerannt, als sie sah, wie sich der Flur mit schwarzem Rauch füllte und Leute schreien hörte: “Geh raus! Raus!”. Die 61-Jährige tastete sich die dunkle Treppe hinunter und hielt ihren Hund fest. Der dicke Rauch bedeutete, dass sie wegen ihrer Schreie nicht sehen konnte, aber andere Mieter in der Nähe hören konnte. Ihr Hund Mokka rutschte ihr aus dem Arm und wurde später tot aufgefunden. “Ich rannte einfach die Stufen hinunter, so viel ich konnte, aber die Leute fielen über mich und schrien”, sagte sie.

Dachte anfangs an Fehlalarm

Ein anderer Bewohner, Luis Rosa, dachte zunächst, es sei ein falscher Alarm, aber er und seine Mutter begannen sich Sorgen zu machen, nachdem eine Benachrichtigung auf seinem Telefon aufgetaucht war. Der Rauch hatte begonnen, in seine Wohnung im 13. Stock zu kommen. Er konnte dann die Sirenen in der Ferne hören. Er öffnete die Haustür, aber der Rauch war zu dick, um zu entkommen, sagte er.

“Als ich die Tür öffnete, konnte ich nicht einmal so weit den Flur hinunter sehen. Also sagte ich, OK, wir können nicht die Treppe hinunterlaufen, denn wenn wir die Treppe hinunterlaufen, werden wir am Ende ersticken. “Alles, was wir tun konnten, war zu warten.”

Den Menschen in der näheren Umgebung wurde von der New Yorker Notfallmanagementabteilung geraten, ihre Fenster zu schließen, um eine Rauchvergiftung zu vermeiden.

Das Video von FDNY Fire Response inklusive Auszüge aus dem Funkverkehr.

Einer der schlimmsten Brände von New York

“Dies wird eines der schlimmsten Brände sein, die wir hier in der Neuzeit in der Stadt New York erlebt haben”, sagte der Bürgermeister von New York City, Eric Adams, auf der Pressekonferenz. “Wir haben heute 19 unserer Nachbarn verloren. Es ist eine Tragödie über alle Maßen. Bete mit mir für diejenigen, die wir verloren haben, besonders für die neun unschuldigen jungen Leben, die abgebrochen wurden”, fügte er auf Twitter hinzu.

“Ich bin entsetzt über das verheerende Feuer in der Bronx heute”, sagte die New Yorker Gouverneurin Kathy Hochul auf Twitter. “Mein Herz ist bei den Lieben all derer, die wir auf tragische Weise verloren haben, bei allen Betroffenen und bei unseren heldenhaften FDNY-Feuerwehrleuten. Der gesamte Staat New York steht an der Seite von New York City.”

120 Wohneinheiten im Gebäude

Die Wohneinheit, in der sich das Feuer ereignete, ist 50 Jahre alt und hat laut Gebäudeaufzeichnungen 120 Einheiten. Es gab keine größeren Bauverstöße oder Beschwerden gegen das Gebäude, so die Bauaufzeichnungen der Stadt. Frühere kleinere Verstöße wurden von der Immobiliefirma behoben und es wurden keine strukturellen Verstöße vernommen.

Wenige Tage zuvor Hausbrand mit 13 Toten in Philadelphia

Das Feuer kommt nur wenige Tage nach einem Hausbrand in Philadelphia, bei dem 13 Menschen – darunter sieben Kinder – getötet wurden. Ein Junge dürfte am 5. Jänner 2022 Christbaum gezündelt haben und die Rauchmelder funktionierten offenbar nicht. Siehe dazu: USA: Rauchmelder versagten → Wohnhausbrand in Philadelphia mit 13 Toten (darunter 7 Kinder) → Junge zündelte am Christbaum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.