Oö: Personenrettung auf aufwendiges Nachlöschen in Sammlerwohnung in Linz

LINZ (OÖ): Zum Brand in ein Mehrparteienhaus wurde die Linzer Berufsfeuerwehr um 19.38 Uhr des 13. Jänner 2022 in die Sattlerstraße alarmiert.

Bei Eintreffen der Berufsfeuerwehr wurde ein Brand in einer Wohnung im ersten Obergeschoß eines Mehrparteienwohnhauses festgestellt.

Es war keine Person mehr in der Brandwohnung. Der Rettungsdienst betreute zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Personen.

Von einem Atemschutztrupp wurde die Brandbekämpfung in der betroffenen Wohnung durchgeführt. Parallel dazu wurde das Treppenhaus durch die Vornahme eines Druckbelüftungsgerätes rauchfrei gehalten. Ein weiterer Atemschutztrupp kontrollierte das Treppenhaus sowie sämtliche Wohnungen.

Hierbei wurden zwei weitere Personen von der Feuerwehr ins Freie gerettet. Durch den raschen Einsatz der Feuerwehr und des vorbildlichen Verhaltens der weiteren Bewohner blieb der Brand auf die betroffene Wohnung begrenzt und konnte rasch gelöscht werden. Allerdings gestalteten sich die Nachlöscharbeiten auf Grund von vielen Sammlergegenständen in der Brandwohnung sehr aufwändig.

Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Die meisten Bewohner des Gebäudes konnten während des Feuerwehreinsatzes in ihren Wohnungen verbleiben. Die Brandursache ist vorerst noch unklar.

Insgesamt wurden vier Personen vom Rettungsdienst versorgt. Seitens der Berufsfeuerwehr Linz standen 24 Kräfte mit sieben Fahrzeugen rund zweieinhalb Stunden im Einsatz. Seitens Feuerwehr wird in den Nachtstunden noch eine Brandwache durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.