Vbg: Forstarbeiter in Götzis von Felsbrocken getroffen und schwer verletzt über Hang gestürzt → TMB-Einsatz

GÖTZIS (VBG): Ein 36-jähriger Holzarbeiter war am 4. Mai 2022 gegen 09.00 Uhr im Klauser Wald im Bereich der Ruine “Neu Montfort” mit Holzschlägerungen beschäftigt.

Der Mann befand sich unterhalb des Wanderweges “Therenberg” als sich über ihm ohne Fremdeinwirkung ein Felsbrocken löste, welcher ihn im Bereich der Hüfte traf. Der 36-Jährige stürzte in der Folge ca. 5 Meter einen Hang hinunter und kam an einem Felsvorsprung zu liegen.

Sein 23-jähriger Mitarbeiter bemerkte den Vorfall und hielt unverzüglich Nachschau. Er sicherte seinen Kollegen vor dem weiteren Abstürzen und setzte einen Notruf ab. Da eine Bergung mit dem Hubschrauber an der unzugänglichen Stelle nicht möglich war, wurde die Feuerwehr Götzis hinzugezogen.

Diese setzte einen Steiger ein, welcher unterhalb des Felsvorsprunges positioniert wurde und hievte so den Verletzten vom Felsvorsprung.

Anschließend wurde der 36-Jährige mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Feldkirch geflogen. Der Verletzungsgrad ist unbestimmt.

Einsatzkräfte: Bergrettung mit zwei Fahrzeugen und sieben Personen, Feuerwehr Götzis mit zwei Fahrzeugen und 10 Personen, Rettung mit sechs Sanitätern und einem Notarzt, zwei Streifen der Bundespolizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.