Sbg: Führerloser Transporter stürzt in Hallein in die Salzach → Bergungsversuche vergeblich

HALLEIN (SBG): Am Vormittag des 24. Mai 2022 vergaß ein Mitarbeiter eines Pharmazievertriebs in Hallein bei seinem abgestellten Klein-Lkwsowohl die Handbremse anzuziehen, als auch einen Gang einzulegen.

Als er sich kurz vom Fahrzeug entfernte, begann dieses auf dem minimal abschüssigen Firmengelände in Richtung angrenzender Salzach zu rollen. Der Mitarbeiter und Lenker des Transporters bemerkte noch, dass sich das Fahrzeug selbstständig in Bewegung gesetzt hatte, konnte das KFZ jedoch nicht mehr stoppen.

Er musste machtlos mitansehen, wie das Fahrzeug nach etwa 15 Metern am leicht abschüssigen Firmengelände die Einfriedung durchschlug, über einen Radweg fuhr und dann über die Uferböschung in Richtung Salzach abstürzte. Das Fahrzeug wurde sofort von der aktuell stark wasserführenden Salzach mitgerissen. Für die Feuerwehren – es standen die Freiwillige Feuerwehr Hallein (34 Feuerwehrmänner/-frauen / 9 Fahrzeuge /2 Boote) sowie die Berufsfeuerwehr Salzburg (8 Feuerwehrmänner/-frauen / 2 Fahrzeuge) im Einsatz – war es ein schwieriger Einsatz, welcher schlussendlich erfolglos abgebrochen werden musste.

Der Lkw konnte bis zu den frühen Abendstunden nicht geborgen werden. Der Einsatz der Feuerwehr wurde um 17:02 Uhr abgebrochen. Aufgrund der aktuell sehr starken Fließgeschwindigkeit der Salzach ist der genaue Standort des Fahrzeugs derzeit unbekannt. Seitens der Feuerwehr wird vermutet, dass sich das Fahrzeug bereits in der Nähe des Stadtgebiets von Salzburg befinden.

Der Einsatz wird am morgigen Tag fortgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.