D: 30 Blaulichtorganisationen mit Rettungs-, Ordnungs- und Sicherheitsaufgaben präsentieren sich an Bad Bramstedt

BAD BRAMSTEDT (DEUTSCHLAND): Am Sonntag, den 25. September 2022, veranstaltet die Stadt Bad Bramstedt einen großen Blaulichttag. Mehr als 30 sogenannte Blaulichtorganisationen mit Rettungs-, Ordnungs- und Sicherheitsaufgaben präsentieren sich in der gesamten Bad Bramstedter Innenstadt. Sie informieren über ihre Aufgaben und Tätigkeitsfelder. Die Veranstaltung zieht sich über den Bleeck, An der Reeckerbrücke über den Kirchenbleeck bis zum Liethberg.

Die Bundespolizei, die mit einer ihrer elf Direktionen in Bad Bramstedt ansässig ist, beteiligt sich mit einem großen und facettenreichen Aufgebot an Fahrzeugen und Ausstattung. Bundesolizistinnen und -polizisten stellen dabei allen interessierten Besucherinnen und Besuchern ihren Arbeitsplatz vor und beantworten gerne alle Fragen.

Auf einer Fläche von mehr als 700 Quadratmetern stellt die Bundespolizei Spezialfahrzeuge wie einen modernen Wasserwerfer oder gepanzerten Sonderwagen aus. Sie präsentiert ein Kontrollboot der Bundespolizei See, gibt Einblick in die Technik der Entschärfungsdienste, in das Diensthundewesen und stellt die umfangreiche Ausstattung der mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit aus.

Die Bundespolizei weist aber auch auf Gefahren im Bahnbereich hin und präsentiert dazu ein Fahrzeug, dass mit einem Zug kollidierte und gibt Tipps zur Unfallverhütung. Die Kräfte, die bei einem solchen Zusammenstoß wirken, sind an dem originalen Unfallfahrzeug deutlich sichtbar. Die Bundespolizei berät Interessierte während der gesamten Veranstaltung an einem Informationsstand über die vielfältigen beruflichen Perspektiven. Mit dabei ist das Saxophonquintett des Bundespolizeiorchesters Hannover, dass für bewegte musikalische Unterhaltung sorgen wird.

Um 16:00 Uhr zeigt die Bundespolizei auf der Schlosswiese, welche Auswirkungen ein abgestellter oder vergessener Koffer auf einem Bahnsteig oder in einem Flughafenterminal hervorrufen kann. Gerade jetzt, kurz vor Beginn der Reisezeit in den Herbstferien, ein interessanter Einblick und lehrreich für die eigene Urlaubsplanung.

Der Blaulichttag der Stadt Bad Bramstedt steht unter der Schirmherrschaft der Innenministerin von Schleswig-Holstein, Sabine Sütterlin-Waack, die den Tag gemeinsam mit der Bürgermeisterin der Stadt, Verena Jeske, um 11:00 Uhr eröffnen wird.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr. Dazu sind ihr als operative Dienststellen die Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit unterstellt.

Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente “Bundespolizei See”, um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee (Schengen-Außengrenze) zu überwachen.
Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca. 2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte, Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte. Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.
Dazu gehören insbesondere:
– der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
– die bahnpolizeilichen Aufgaben
– die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.