Nö: Bergung eines eingesunkenen Müll-Lkw bei Goldberg

WEISTRACH (NÖ): Am Vormittag des 29.01.2015 wurde die Freiw. Feuerwehr Weistrach von der örtlich zuständigen FF Goldberg zur Unterstützung bei einer Lkw-Bergung alarmiert. Grund dafür war die Bergung eines eingesunkenen Müllwagens.

Die FF Weistrach rückte daraufhin mit zwei Fahrzeugen aus. Die von der Einsatzleitung angeforderten Pfosten und Unterlagsmaterialien wurden aus der Katastrophenschutzhalle der FF Weistrach mitgebracht.

Nachdem die Reifen freigeschaufelt und mit Holz unterlegt waren, konnte mit der Bergung begonnen werden. Wie üblich wurde am Schwerfahrzeug eine Umlenkrolle angebracht, um somit die Zugkraft der Seilwinde zu verdoppeln. Mit dieser Maßnahme konnte der Lastwagen nach rund 2,5 Stunden seine Fahrt fortsetzen.
Hierbei zeigte sich das die 2014 errichtete Katastrophenschutzhalle der FF Weistrach sehr funktionell bestückt wurde, da innerhalb kürzester Zeit die benötigten Arbeitsmaterialien an die Einsatzstelle gebracht werden konnte.

Freiw. Feuerwehr Weistrach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.