Nö: Pkw und Motorrad nach Unfall in Laxenburg in Flammen: 1 Todesopfer

LAXENBURG (NÖ): Am 1. März 2015 ist es auf der L154 im Gemeindegebiet von Laxenburg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Ford und einem KTM Motorrad gekommen. Dabei gerieten beide Fahrzeuge in Brand.

Um 11:45 Uhr alarmierte die Bezirksalarmzentrale die Freiwillige Feuerwehr Laxenburg zum Fahrzeugbrand. Schon bei der Anfahrt konnte die Rauchsäule wahrgenommen werden.

Keine Rettung für Motorradlenker
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde der Motorradlenker gerade reanimiert und die verletzte PKW-Lenkerin vom Roten Kreuz versorgt. Leider kam für den Mann jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Die Dame wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Mödling geflogen.

Fahrzeuge in Flammen

Der Pkw sowie das Motorrad standen in Vollbrand. Unter Atemschutz und Vornahme eines C-Rohres wurde mit der Brandbekämpfung begonnen. Ein weiterer Atemschutztrupp unterstützte die Löscharbeiten mit einem Hochdruckrohr. Um sämtliche Glutnester ablöschen zu können, wurde ein Schaummittel zugeführt. Nach den Vermessungsarbeiten der Polizei wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf zur Pkw-Bergung alarmiert.

Diese erfolgte erstmals mit dem neuen Wechsellader-Fahrzeug der Feuerwehr Wiener Neudorf. Während der Bergungsarbeiten war die Landesstraße für den Verkehr komplett gesperrt. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet und die 25 Mitglieder konnte mit deren fünf Fahrzeugen unter der Einsatzleitung von ABI Andreas Heidenreich wieder einrücken.

Freiw. Feuerwehr Laxenburg Bezirks-Feuerwehrkommando Mödling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.