Schweiz: Ein Knall und dann brannte das Auto (Buchs, A13)

BUCHS (SCHWEIZ): Um 03:28 Uhr sind ein 47-Jähriger, ein 20-Jähriger und ein 22-Jähriger am 8. März 2015 mit dem Auto auf der Autobahn A13 von Buchs in Richtung Sevelen gefahren, als sie einen lauten Knall im Motorraum hörten.

Der Fahrer ließ das Auto auf dem Pannenstreifen ausrollen. Als er die Motorhaube öffnete, stellte er fest, dass das Auto brannte. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr stand das Auto bereits in Vollbrand. Es brannte aus und musste anschließend mit einem Kran abtransportiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.