USA: Pickup rast mit voller Wucht in Geschäft – Verletzte und ein Todesopfer in Fort Worth

FORT WORTH (TEXAS, USA): Ein Todesopfer und mehrere Verletzte forderte am Nachmittag des 31. März 2015 ein schwerer Verkehrsunfall im texanischen Fort Worth. Ein Pickup war dort mit voller Wucht in ein Geschäft gekracht.

Der Lenker des Fahrzeuges war zuvor einige Blocks entfernt in einen kleineren Unfall verwickelt und hatte Fahrerflucht begangen. Mit einen Tempo zwischen 80 und 100 Meilen pro Stunde (128 bis 160 km/h) krachte er dann in das Geschäft. In dem Star Food Laden befanden sich zu diesem Zeitpunkt sechs Erwachsene.  Mehrere Verletzte mussten von der Besatzung der ersteintreffenden Engine 14 der Feuerwehr Fort Worth unter den Trümmern befreit und versorgt werden. Mittels Feuerwehrfahrzeug wurde auch der Pickup aus dem Geschäft gezogen (Seilwinden wie in unseren Breiten sind dort nicht so üblich).
Eine Frau starb im Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen, weitere sechs Personen erlitten Verletzungen verschiedenen, aber nicht lebensbedrohenden Grades. Der nur leicht verletzte Lenker wurde ins Krankenhaus eingeliefert und anschließend verhaftet. Ihm droht eine Anzeige wegen Totschlags unter Drogen-/Alkoholeinfluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.