Stmk: Gleich zwei Mal erfolgreiche Abnahme der Branddienstleistungsprüfung

KINDBERG (STMK): 27 Mann der Betriebsfeuerwehr stellten sich am Sonntag, 19. April 2015 ab 11.00 Uhr, auf dem Firmengelände der voestalpine Tubulars der Branddienstleistungsprüfung Stufe 1 in Bronze.

Die Branddienstleistungsprüfung dient zur Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse bei Brandeinsätzen. Die Prüfung wird entweder in einer Gruppenstärke von 1:6 d. h. 1 Gruppenkommandant und sechs Mann für Feuerwehren mit TLF, RLF oder in einer Gruppenstärke von 1:8 durchgeführt d. h. 1 Gruppenkommandant und acht Mann für Feuerwehren mit KLF, LF.

Die Vorbereitungen für die Prüfung sind so ausgerichtet, dass vor allem die Geräte für den Branddienst schwerpunktmäßig beübt werden. Nach Abschluss der Vorbereitungen in der Feuerwehr wird die Prüfung abgelegt. Vier Gruppen der BtF traten in der Besetzung 1:6 zur Prüfung an und stellten sich dem vierköpfigen Bewerterteam mit Landesbewerbsleiter ABI d.F Johann Bretterklieber, ABI d.F. Heinz Brunnhofer, OBI Karl Kaiser und HLM Johann Arzberger.
– Die Gruppe hat die Aufgabe einen Brand zu bewältigen.
– Der Brand (Prüfungsbeispiel) wird der Gruppe zugelost.
– Gruppe 1:6 – Scheunenbrand, Holzstapelbrand, Flüssigkeitsbrand

Die Losungen der Gruppen wie folgt:
Gruppe 1 unter HBI Ing. Gerhard Weiß (Scheunenbrand)
Gruppe 2 unter OBI Gerd Gruber (Holzstapelbrand)
Gruppe 3 unter BM Helmut Rosenmaier (Holzstapelbrand)
Gruppe 4 unter BI Josef Reindl (Flüssigkeitsbrand)

Alle vier Gruppen erfüllten die Prüfungen in der vorgeschriebenen Sollzeit und bestanden somit diese doch sehr anspruchsvolle Branddienstleistungsprüfung.

Freiwillige Feuerwehr Kindbergdörfl ebenfalls erfolgreich
Die FF Kindbergdörfl trat am Sonntag, 19. April 2015 mit zwei Gruppen zur Branddienstleistungsprüfung in Bronze an. Beide Gruppen absolvierten vor dem vierköpfigen Bewerterteam erfolgreich die Prüfung. Als Aufgabenstellung war ein Löschangriff auf einen Holzstapelbrand und einen Scheunenbrand in vorgegebener Zeit durchzuführen. Als Ehrengäste wurden BR Johann Eder-Schützenhofer, ABI Franz Weberhofer und Bürgermeister Christian Sander begrüßt.

BFV Mürzzuschlag


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.