Oö: Spatenstich Feuerwehrhaus Amesschlag – FF muss 30.000 Euro und 1.000 Stunden einbringen

AMESSCHLAG (OÖ): Das im Jahr 1948 gebaute Haus für die Feuerwehr Amesschlag wird den heutigen Anforderungen schon lange nicht mehr gerecht. Und so hätte es nicht passender sein können, dass genau zum heiligen Florian der Spatenstich für das neue, moderne Feuerwehrhaus erfolgte.

Bereits 2016 soll das neue Feuerwehrhaus fertig gestellt sein. Am 13. u. 14. August 2016 wird es offiziell seiner Bestimmung übergeben. Zur Spatenstichfeier konnte Kommandant Dominik Schwarzenberger neben der Bevölkerung und zahlreichen Feuerwehrleuten aus der Umgebung auch viele Ehrengäste aus Politik und Feuerwehr begrüßen. Landesrat Dr. Micheal Strugl, Bürgermeister Hofrat DI Sepp Rathgeb und Bezirks-Feuerwehrkommandant Ing. Johannes Enzenhofer nahmen mit Kommandant Schwarzenberger und Mitglieder des Kommandos den Spatenstich vor.

Der Spatenstich war nicht nur für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Amesschlag etwas Besonderes, sondern auch für Bezirks-Feuerwehrkommandant Enzenhofer. Ist ja Amesschlag die Feuerwehr, zu der er 1989 beigetreten ist und seine Feuerwehrjugend dort verbrachte. 
Für das neue Feuerwehrhaus sind Kosten von € 288.000 veranschlagt, wobei die Feuerwehr € 30.000.- und ca. 1000 Stunden Eigenleistung erbringen muss.

Bezirks-Feuerwehrkommando Urfahr-Umgebung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.