Nö: Zwei Verkehrsunfälle binnen kürzester Zeit

GLOGGNITZ / SCHLÖGLMÜHL (NÖ): Winterliche Fahrverhältnisse bescherten heute Donnerstag, den 21. Jänner 2016, den Feuerwehren Schlöglmühl und Gloggnitz zwei Einsätze.

Um 8:25 krachte es auf der Kreuzung B27 nach Schlöglmühl. Bei diesem Unfall entstand an den beteiligten Fahrzeugen Sachschaden, eine Person musste durch das Rote Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Neunkirchen gebracht werden. Die fahruntüchtigen Fahrzeuge wurden von der Verkehrsfläche entfernt.

Nur kurze Zeit später, um 10:11 Uhr, erfolgte abermals die Alarmierung beider Feuerwehren. Bei der Auffahrt des sogenannten "Kinderhauses" auf die ehemalige B27 rutschte eine Lenkerin mit ihrem Fahrzeug so unglücklich ab, das ein seitlicher Anprall auf einem Betonzaun und somit eine Beschädigung am Fahrzeug unausweichlich schien. Die Lenkerin konnte das Fahrzeug selbständig verlassen und verständigte die Einsatzkräfte. Mittels zwei Seilwinde konnte der PKW auf die Fahrbahn zurück gebracht und die Fahrt fortgesetzt werden. Bei beiden Unfällen konnte der Verkehr an der Unfallstelle vorbei fahren es kam lediglich zu kurzen Verzögerungen. Im Einsatz standen jeweils 10 Mitglieder und vier Einsatzfahrzeuge sowie die Polizeiinspektion Gloggnitz beim erst erwähnten Einsatz.

FF Gloggnitz FF Schlöglmühl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.