Nö: Gerettete Schildkröte rückt zu Brandmelderalarm aus

WIENER NEUSTADT (NÖ): Zur ungewöhnlichen Tierrettung rückte die Feuerwehr Wiener Neustadt heute Nachmittag, 5. Mai 2015, aus. Nicht, wie von der Feuerwehr gewohnt eine Katze vom Baum, sondern eine Schildkröte aus einem Bach, musste gerettet werden. Gleich nach der Rettung begleitete das neue Maskottchen die Feuerwehrleute auf einen Folgeeinsatz.

Gleich mehrere Anrufer alarmierten kurz nach 14.00 Uhr die Feuerwehr, dass im Kriegsspital eine Schildkröte in der Warmen Fischa unter Wasser lag. Von der Bezirksalarmzentrale wurde ein, gerade von einem Brandalarm zurückkehrendes, Fahrzeug in die Stampfgasse umgeleitet. Vor Ort wurde das Tier, mittels beherztem Sprung ins Wasser, gerettet.

Gepanzerter Kamerad verfolgt Geschehen um Brandmelderauslösung
Kurz nach der Rettung wurde die Besatzung abermals zu einem Einsatz gerufen. Daraufhin begleitete das Tier, welches von einem Schildkrötenbesitzer als griechische Landschildkröte identifiziert wurde, in einer Kiste untergebracht, die Mannschaft noch zu einem Brandalarm im Fischapark.

Feuerwehr Wiener Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.