Sbg: “Mit´m Flori foahr i“ – Außergewöhnliche Feuerwehr-Sammeltaxi-Aktion in Rauris

RAURIS (SBG): Ein ungewöhnliches Sammeltaximodell gibt es jetzt in Rauris (Pinzgau). Einmal pro Woche holt ein Mannschaftsbus der Feuerwehr nach Bedarf meist ältere Bürger aus entlegenen Höfen ab und bringt sie ins Dorfzentrum: zum Einkaufen, zum Arzt oder ins Kaffeehaus.

"Mit´m Flori foahr i“ heißt das ungewöhnliche Sammeltaxi in Rauris, das seit Anfang Mai 2015 fährt. Der Kleinbus der Feuerwehr holt Gemeindebürger ohne Auto jeden Donnerstag auf Bestellung direkt vor der Haustür ab und bringt sie am Abend wieder dorthin zurück.
Geringe Kosten an oberster Stelle

Gelenkt wird der Kleinbus von Gemeindemitarbeitern, die gleichzeitig Feuerwehrmänner sind, sagt der Rauriser Bürgermeister Peter Loitfellner (SPÖ): „Wir haben einen Mobilitätskreis gegründet, bei dem Experten dabei waren. Da wurde diese Idee geboren. Für einen Ort wie Rauris muss das wenig kosten, das steht an oberster Stelle.“ Da der Mannschaftsbus der Feuerwehr vorhanden sei, seien die Kosten gering, ergänzt Loitfellner: „Es kostet uns nur den Sprit und die Zeit des Arbeiters.“

Sieben Menschen passen in den Rauriser Flori-Taxibus, auch ein Rollator. Die Anmeldung erfolgt jeweils bis Donnerstagvormittag telefonisch in der Gemeinde.

ORF Salzburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.