Nö: Feuerwehr rettet Kalb wohlauf aus 6 m tiefen Hackschnitzelbunker

BEHAMBERG | WACHTERG (NÖ): Am Sonntag, den 14. März 2021, wurden die Feuerwehr Wachtberg von einem ortsansässigen Landwirt informiert, dass ein junges Rind in einen Hackschnitzelbunker gefallen ist.

An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass das junge Tier in einen ca. 6 Meter tiefen Schacht im Hackschnitzelbunker gefallen und offensichtlich wohl auf ist.

Die Schwierigkeit bei diesem Einsatz bestand darin, dass die überhängenden Hackschnitzel in den Bunker fallen und das Tier somit verschütten.

Somit wurde entschieden, einen Teil der Hackschnitzel mittels Bagger zu entfernen, um möglichst nahe an das Loch zu kommen.

Anschließend konnten wir eine Umlenkrolle am Baggerarm befestigen. Das Tier wurde mittels Rettungsleine, Gurten und Muskelkraft aus der Grube gerettet.

Die Freiwillige Feuerwehren Wachtberg war 1,5 Stunden im Einsatz.

Freiw. Feuerwehr Wachtberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.