Stmk: Feuerwehr befreit feststeckendes Kind

GRAZ (STMK): Die Grazer Berufsfeuerwehr wurde heute Mittwoch, 13. Mai 2015 zu Mittag, zu einem kuriosen Einsatz alarmiert. Beim Spielen ist ein Kind zwischen zwei Rohren der Stahlkonstruktion des Wartehäuschens der Bushaltestelle Rotmoosweg/Ecke Radegunderstraße (Graz-Andritz) stecken geblieben.

Der fünfjährige Sebastian konnte sich selbst nicht mehr befreien. Auch die Rettungsversuche seiner Mutter blieben erfolglos. Auch durch die Anwendung von Seife bzw. Sonnenschutz konnte das Kind nicht aus seiner unglücklichen Lage befreit werden. Letztendlich erfolgte die Befreiung von Sebastian durch die Grazer Berufsfeuerwehr, die mittels Akku-Spreizer die erfolgreiche Rettung durchführte. Sebastian war während der Hilfsmaßnahmen sehr tapfer und hatte nach seiner Befreiung schnell wieder ein Lachen im Gesicht.

Einsatzleiter Brandoberkommissär Gerald Wonner: „Wir haben zuerst beruhigend auf das Kind eingewirkt und dann die Rettungsaktion eingeleitet!"

Berufsfeuerwehr Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.