Oö: Doppelte Fahrzeugsegnung in Mauerkirchen

MAUERKIRCHEN (OÖ): Mehr als 1000 Gäste feierten am Samstag, 9. Mai 2015, gemeinsam mit der Feuerwehr Mauerkirchen die Segnung zweier neuer Einsatzfahrzeuge.

Ein neues Kleinrüstfahrzeug ersetzt nun das bisherige, 28 Jahre im Dienst gestandene Tanklöschfahrzeug. Weiters stationierte der Oö. Landes-Feuerwehrverband das Gefährliche-Stoffe-Fahrzeug zum neuen Stützpunkt nach Mauerkirchen.

Neben 23 Gastfeuerwehren und fünf Musikkapellen, folgten auch mehrere örtliche Vereine der Einladung zur Feier. Einem Empfang am Untermarkt schloss sich der Festakt am Obermarkt an. Kommandant Karl Daxecker konnte dazu auch eine Anzahl von Ehrengästen begrüßen. Feuerwehrkurat Gert Smetanig segnete in der Folge die beiden Fahrzeuge. Vizebürgermeister Horst Gerner sprach allen Feuerwehrleuten seine Wertschätzung für ihren unentgeltlichen Dienst aus und überreichte in der Folge Kommandant Daxecker die Schlüssel für das neue Kleinrüstfahrzeug.

Landes-Feuerwehrkommandant-Stellvertreter Robert Mayer würdigte insbesondere die Bereitschaft der Mauerkirchner Wehr sich künftig als Stützpunkt für Gefährliche-Stoffe-Einsätze im Bezirk Braunau zur Verfügung zu stellen. Die beiden Landtagsabgeordneten David Schießl und Franz Weinberger hoben in ihren Ausführungen die großartigen Leistungen hervor, die von den Feuerwehrleuten ehrenamtlich im Dienste ihrer Mitmenschen erbracht werden und auch sie sprachen ihnen ihren besonderen Dank aus. Nach einer beeindruckenden Defilierung durch den Marktplatz, folgte ein gemütliches Beisammensein im Festzelt.

FF Mauerkirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.