Deutschland: Auto-Vollbrand in Parkhaus in Stuttgart

STUTTGART (DEUTSCHLAND): Mehrere Anrufer meldeten der Integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst (ILS) am Vormittag des 28. Mai 2015 den Brand eines Pkw im ersten Obergeschoss eines Parkhauses, Explosionsgeräusche seien wahrnehmbar. Mehrere Personen befanden sich noch im Gebäude. Der Disponent wies die Anrufer an, das Gebäude umgehend zu verlassen.

Die ILS alarmierte umgehend zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, Sonderfahrzeuge und den Medizinischen Rettungsdienst. Bereits drei Minuten nach dem ersten Notruf trafen die ersten Kräfte der benachbarten Feuerwache 1 an der Einsatzstelle ein. Zu diesem Zeitpunkt stand der Pkw bereits in Vollbrand, das Feuer drohte auf umstehende Fahrzeuge überzugreifen. Der Rauch hatte sich in die darüber liegenden Geschosse ausgebreitet.

Die Feuerwehr leitete umgehend die Brandbekämpfung durch zwei Trupps unter Atemschutz mit zwei Löschrohren im Innenangriff ein. Zeitgleich suchten drei weitere Trupps unter Atemschutz das gesamte Gebäude auf Personen ab. Glücklicherweise wurden keine Personen aufgefunden.
Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden, um 09:58 Uhr meldete der Einsatzleiter „Feuer aus“. Das Auto brannte komplett aus, drei umstehende Fahrzeuge wurden durch das Feuer beschädigt. Das Gebäude wurde durch Rauch und Ruß beschädigt. 
Mit einer Wärmebildkamera wurde das ausgebrannte Fahrzeug auf Glutnester kontrolliert und diese abgelöscht.

Berufsfeuerwehr Stuttgart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.