Oö: Feuerwehr Pfandl übt mit der Bergrettung Aufstieg beim Waldbrand

BAD ISCHL (OÖ): Zu einer Gemeinschaftsübung, bei der die Annahme eine Waldbrandbekämpfung war, kamen die Freiwillige Feuerwehr Pfandl und die Bergrettung Bad Ischl zusammen.

Im Gebiet der Zimnitz im Bereich des Parkplatzes stieg im steilen Gelände ein Angriffstrupp der Feuerwehr – gesichert von der Bergrettung – zu einem angenommen Waldbrand auf. Zuerst wurde von den Männern der Bergrettung ein Weg mit einem Seil gesichert. So konnten die Feuerwehrmänner ihr Gerät sicher hoch transportieren konnten, wobei jeder Feuerwehrmann von einem Kameraden der Bergrettung begleitet worden ist.
Weiters wurde eine Löschleitung bis zum Brandherd aufgebaut und eine verletzte Person mit einer von der Bergrettung aufgebauten Seilbahn gerettet. Aufgrund der anhaltenden Regenfälle der letzten Tage und dem rutschigen Untergrund, hat man gesehen, dass ohne geübte Seilsicherung der Bergrettung die Feuerwehrmänner nicht weit aufsteigen können.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung wurde von beiden Seiten die Gemeinschaftsübung begrüßt, um in naher Zukunft öfters Übungen in diese Richtung durchzuführen und im Ernstfall mögliche Missverständnisse vorzubeugen.

Bad Ischler Feuerwehren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.