Nö: Unfall bei Blumau macht zweifache Fahrzeugbergung erforderlich

BLUMAU AN DER WILD (NÖ): Am Samstag, den 4. Juli 2015 wurde die Feuerwehr Groß-Siegharts-Stadt um 12.07 Uhr mit Pager und Alarm-SMS mit dem Meldebild “T1 Verkehrsunfall” von Florian Niederösterreich alarmiert.

Kurz nach der Alarmierung konnte die Feuerwehr Groß-Siegharts-Stadt unter HBI Reegen Christian mit drei Fahrzeugen zum Einsatz auf die L8038 nach Blumau/Wild ausrücken. Bei der Ankunft bot sich folgende Lage:

Zwei Pkw sind aus bisher unbekannter Ursache zusammengestoßen. Die Einsatzstelle war bereits durch die FF Blumau/Wild abgesichert, die verletzten Lenker durch das Rote Kreuz abtransportiert. Ein Pkw stand auf der Fahrbahn, der zweite lag seitlich in der angrenzenden drei Meter tiefen Wiese. Nach Absprache mit der anwesenden Polizei wurde mit der Pkw Bergung begonnen.

Der auf der Strasse stehende Pkw wurde mit dem Kran vom LAST geborgen und gesichert abgestellt. Der zweite Pkw wurde wieder auf die Räder gestellt und mit dem Kran des SRF zurück auf die Fahrbahn gestellt und dann ebenfalls mit Last gesichert abgestellt. Die ausgetretene Flüssigkeit wurde mit Ölbindemittel gebunden und fachgerecht entsorgt. Nach ca. eineinhalb Stunden konnte die Stadtfeuerwehr mit LAST, SRF, KLF und 10 Mitgliedern wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Die Einsatzleitung lag bei der Feuerwehr Blumau/Wild die mit zwei Fahrzeugen und zehn Mitgliedern vor Ort war.

FF Groß Siegharts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.