Erster Argo 8×8 Quad an Feuerwehr in Deutschland geliefert → Arbeiten, wo andere Urlaub machen (+Video)

Bei der Übergabe des ARGO 8×8 an die Feuerwehr in Kühlungsborn waren alle Beteiligten ein wenig aufgeregt. „So ein Fahrzeug bekommt man nicht alle Tage für seinen Fuhrpark“, stellte Wehrführer Andreas Wegener fest. Dementsprechend war er bei der Auslieferung des ersten ARGO 8×8 in Deutschland nicht alleine. Auch einige seiner Kollegen und sogar ein Mitarbeiter der DLRG waren gekommen. Das hatte zwar vor allem berufliche Gründe, aber beim ARGO 8×8 werden eben auch Männerträume wahr. Klar, dass niemand die Einweisung verpassen und auch mal eine Runde fahren wollte.

Zukünftig wird der ARGO 8×8 vor allem im Naturschutzgebiet Riedensee eingesetzt werden. Das etwa 90 Hektar große Gebiet ist weitgehend unwegsam, wobei der Untergrund oftmals durch zu- und abfließendes Wasser verändert wird, matschig und sandig ist. Was für die meisten Fahrzeuge Ausschlusskriterien für einen Einsatz sind, ist für den ARGO 8×8 der ideale Untergrund. Durch seine acht angetriebenen Räder hält ihn beinahe nichts auf. Sogar der Riedensee selbst ist für ihn kein Hindernis: Ohne irgendwelche Umbauten kann der ARGO 8×8 im Ernstfall durch den niedrigen See schwimmen.

Individuelle Anpassung für jede Anforderung
Seine besonderen Fähigkeiten wird der ARGO 8×8 auch am zehn Kilometer langen Strand von Kühlungsborn unter Beweis stellen müssen. Der wird zwar tagsüber durch die DLRG überwacht, doch abends und nachts sowie bei besonderer Gefahrenlage ist die Feuerwehr Kühlungsborn zuständig. Und damit nicht genug, hat sich auch der Landkreis Rostock an der Beschaffung des Fahrzeugs beteiligt, um im Bedarfsfall auf das Multifunktionsfahrzeug zugreifen zu können.
Damit der ARGO 8×8 allen seinen Aufgaben vor Ort perfekt gewachsen ist, wurde er von Dönges speziell auf die Anforderungen der Feuerwehr Kühlungsborn ausgestattet. „Jeder ARGO kann sehr individuell durch zahlreiches Zubehör angepasst werden, im Bedarfsfall aber auch im Sonderbau“, berichtet Klaus Trusheim, Vertriebsleiter für den Feuerwehr- und Rettungsbereich bei Dönges. Im Fall der Feuerwehr Kühlungsborn waren dies eine Signalanlage mit LED-Blitzern und Sirene, ein Planenverdeck mit Windschutzscheibe, die Halterungen für eine Korbtrage sowie für einen Außenbordmotor und sogar ein amphibischer Anhänger.

Persönliche Übergabe durch Dönges
Jeder ARGO 8×8 wird persönlich von einem Dönges-Mitarbeiter ausgeliefert, damit die Einsatzkräfte vor Ort gründlich eingewiesen werden können. Die Bedienung des Fahrzeugs ist zwar grundsätzlich sehr einfach, dennoch gibt es einige Besonderheiten zu beachten. Beispielsweise dreht der ARGO ähnlich wie ein Panzer über der Mittelachse, indem eine Seite blockiert und die andere angetrieben wird. Gelenkt und beschleunigt wird das Fahrzeug wie ein Motorrad. Um den ARGO 8×8 auf öffentlichen Straßen fahren zu dürfen, reicht ein PKW-Führerschein aus.
In Zukunft werden die Dönges-Mitarbeiter immer öfter damit beschäftigt sein, ARGOs in ganz Deutschland auszuliefern. Nach Ansicht von Klaus Trusheim ist es ein spezifisch deutsches Phänomen, dass es zwei bis drei Jahre dauert, bis ein Fahrzeug wie der ARGO 8×8 im Markt angekommen ist. „Investitionen dieser Größenordnung brauchen insbesondere im Bereich der öffentlichen Beschaffung ihre Zeit“, berichtet der Verkaufsleiter aus seiner langjährigen Erfahrung.

Video: Das Fahrzeug allgemein


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.