Nö: Feuerwehrmann als Ersthelfer bei Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen in Weistrach

WEISTRACH (NÖ): Nach der vorgestrigen Autotransporter Bergung wurde die FF Weistrach am 16.07.2015 um 06:22 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen. Im Kreuzungsbereich der B 122 und L 6273 kollidierten drei Fahrzeuge miteinander.

Der Weistracher Feuerwehrmann Manuel Steindl, der gerade am Weg in die Arbeit war, wurde Zeuge des Unfalles und leistete sofort Erste Hilfe. Mit seinem Handy alarmierte er die Einsatzkräfte und startete so die Rettungskette. Am Unfallort angekommen, versorgte die bereits anwesende Rettung die drei beteiligten Autolenkerinnen. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle für den Frühverkehr ab. Um eine Brandgefahr zu reduzieren wurden, die Batterien von zwei Fahrzeugen abgeklemmt.
Nach der Unfallaufnahme seitens der Polizei wurde der im Straßengraben stehende Pkw auf einen gesicherten Parkplatz geschoben. Die Straße wurde von herumliegenden Fahrzeugteilen gereinigt. Die ebenfalls anwesende Straßenmeisterei behandelte die Ölspuren und stellte Tafeln "Achtung Ölspur" auf.
Eine Lenkerin konnte ihre Fahrt fortsetzen. Durch die rasche Abwicklung des Unfalles konnte der Frühverkehr nach nur 45 Minuten wieder ungehindert Rollen. Die FF Westrach war mit 13 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen im Einsatz.

Freiw. Feuerwehr Weistrach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.