Oö: Personenrettungseinsatz nach Kajak-Unfall mit Todesfolge auf der Traun bei Bad Ischl

BAD ISCHL (OÖ): Zu einer Personenrettung in Mitterweißenbach wurden die Freiwilligen Feuerwehren Mitterweißenbach und Bad Ischl um 19:36 Uhr des 13. August 2015 alarmiert. Ein Kajak, besetzt mit zwei Personen, kenterte auf der Traun auf Höhe der Straßenmeisterei. Eine Person konnte sich selbst retten, die zweite Person konnte nicht mehr aus eigener Kraft ans Ufer.

Der Bootsinsasse und ein vorbeifahrender Radfahrer konnten den Verunfallten aus dem Wasser ziehen und starteten sofort mit der Wiederbelebung, welche von den Einsatzkräften des Roten Kreuzes und dem Notarztteam Bad Ischl fortgesetzt wurden. Im Anschluss trugen die Kameraden der FF Mitterweißenbach und der FF Bad Ischl den Patienten mit der Korbtrage aus dem unwegsamen Gelände und verbrachten den Kajakfahrer zum Notarzthubschrauber C6. Laut Angaben des ORF ist der Mann dort jedoch verstorben.

Insgesamt standen 34 Frauen und Männer der FF Mitterweißenbach und der FF Bad Ischl mit sieben Fahrzeugen bis 20:42 Uhr im Einsatz. Ebenso ein Sanitätseinsatzwagen und das Notarztteam des Roten Kreuzes Bad Ischl sowie das Team des Notarzthubschraubers "Christophorus 6" und eine Polizeistreife.

Bad Ischler Feuerwehren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.