Stnk: Branddienstleistungsprüfung mit Bestnote absolviert

GÖSSENDORF (STMK): Wenn nach einer Prüfung die weiße Flagge gehisst wird, bedeutet dies, dass alle die Prüfung bestanden haben. Nach der Branddienstleistungsprüfung bei der FF Gössendorf konnte diese Fahne ebenfalls aufgezogen werden, doch die Leistung der beiden Bewerbsgruppen ging noch weiter, gab es doch in beiden Fällen das Traumergebnis von null Fehlerpunkten!

Branddienstleistungsprüfung bei der FF Gössendorf – und der Stellenwert dieser Veranstaltung zeigt sich schon allein daran, dass sowohl der Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Gerhard Sampt als auch Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Hans Masser der Veranstaltung beiwohnten. Als Bewerter waren in gewohnt souveräner Art und Weise Brandrat Bruno Neubauer, ABI Franz Schadler, HBI Markus Hubmann und OBI Haas tätig.

Insgesamt traten zwölf Bewerber an, zwei davon als Gäste der FF Peggau. Die Aufgaben – von der Beantwortung von Feuerwehrfragen über Gerätekunde bis hin zur entscheidenden Löschaufgabe – konnten von den Bewerbern in ganz souveräner Manier gemeistert werden. Beweis dafür – beide Bewerbsgruppen konnten die Aufgaben mit der Idealbewertung "Null Fehlerpunkte" absolvieren.

Damit konnten folgende KameradInnen das begehrte Branddienstleistungsabzeichen aus den Händen von OBR Sampt entgegen nehmen:
Bronze: Phillip Altenburger, Johannes Ulrich, Thomas Roth, Nicu-Valentin Luca, Martin Fragner und Franz Kaiser
Silber: Johann Fragner, Josef Knapp und Nicole Steirer
Gold: Wolfgang Hübel, Stefan Loigge, Patrick Pacher

Der Kommandant der FF Gössendorf, HBI DI (FH) Gerald Wonner, freut sich mit den erfolgreichen Feuerwehrangehörigen: "Ich gratuliere allen erfolgreichen Teilnehmern und bedanke mich für das Engagement, ohne das diese Ergebnisse nicht möglich werden. Besonders hervorheben möchte ich aber BI Peter Fragner, der es immer wieder schafft, die Bewerbsgruppen so vorzubereiten, dass so tolle Leistungen möglich sind!"

FF Gössendorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.