Tirol: Brückenteile bohren sich in Pkw – Lenkerin hatte bei Unfall in Kitzbühel Glück

KITZBÜHEL (TIROL): Am Samstag, dem 12. Dezember 2015, kam es kurz vor der Schwarzen Brücke auf der Paß Thurn Bundesstraße im Gemeindegebiet von Kitzbühel zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Pkw kam von der Fahrbahn ab, stürzte um und kam seitlich auf einem Gehweg zu liegen. Dabei bohrten sich zwei Eisenteile einer Brücke in den Fahrgastraum.

Die Lenkerin konnte mit nur leichten Verletzungen sich selbst aus dem Fahrzeug befreien – sie hatte enormes Glück. Die Feuerwehr Kitzbühel führte noch Sicherungsarbeiten am Fahrzeug durch. Ebenso wurden ausgelaufene Betriebsmittel gebunden. Die Paß Thurn Bundesstraße war im betroffenen Bereich während der
Bergearbeiten ca. 1/2 Stunde gesperrt.
Im Einsatz standen fünf Fahrzeuge mit 25 Mann der Feuerwehr Kitzbühel unter der Leitung von KDT Alois Schmidinger.

Freiw. Feuerwehr der Stadt Kitzbühel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.