D: Wohnungsbrand durch Weihnachtsgesteck endet glimpflich

STUTTGART (D): Mehrere Anrufer meldeten der Integrierten Leitstelle Stuttgart am 20. Dezember 2015 um 14.05 Uhr einen Wohnungsbrand in einer Erdgeschosswohnung, ausgehend von einem Weihnachtsgesteck im Ortsteil Münster.

Anrufer sahen auch, dass sich noch eine Person im Brandraum befinden würde. Die ILS alarmierte daraufhin umgehend Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes. Von Einsatzkräften der zuerst eingetroffenen Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Münster wurde umgehend ein Atemschutztrupp zur Menschenrettung eingesetzt.

Durch diesen wurde eine Person ins freie gerettet. Die gerettete Person und die restlichen Anwohner, die sich selbst ins Freie retten konnten, wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von Kräften der Feuerwehr medizinisch erstversorgt. Der Brand konnte sehr schnell mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht werden.

Die Einliegerwohnung und der verrauchte Treppenraum wurden mit Hochleistungslüftern belüftet. Im Einsatz vor Ort waren der Löschzug der Feuerwache 3 Bad Cannstatt und der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Münster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.