Stmk: Feuer am Balkon eines Wohnhauses in Preding

PREDING (STMK): In der Stefaninacht wurden die Kameraden der FF Preding, Wiesesldorf und Wettmannstätten mittels Sirene um 03:28 Uhr des 26. Dezember 2015 aus dem Schlaf gerissen. Der Einsatzbefehl lautete: “Wohnhausbrand mitten im Ortskern von Preding.”

Sofort nach der Alarmierung eilten die drei Feuerwehren zum Einsatzort. Ein Trupp der FF Preding rüstete sich bereits bei der Anfahrt mit Atemschutz aus. Einsatzleiter OBI Markus Schwarz erkundete die Lage und stellte fest, dass es sich um einen Brand auf einem angebauten Balkon handelt. Der Hausbesitzer und Nachbarn die durch laute Knalle aus dem Schlaf gerissen wurden starteten erfolgreich erste Löschversuche mittels einem Gartenschlauch und Feuerlöschern.
Der Atemschutztrupp der Feuerwehr Preding ging mittels einen Hochdruckrohr zum Brandherd vor. Die Feuerwehr Wettmannstätten und Wieselsdorf stellten einen Atemschutzreservetrupp und bauten eine zweite Löschleitung auf. Der Löscheinsatz zeige seinen Erfolg! Kurze Zeit später konnte der Einsatzleiter „Brand aus“ verkünden.

Die Feuerwehren Wieselsdorf und Wettmannstätten rückten wieder in ihre Rüsthäuser ein. Die Kameraden der FF Preding mussten noch Nachlöscharbeiten durchführen und einen Teil des Vollwärmeschutzes der an der Fassade angebracht war, entfernen.
Ebenfalls im Einsatz standen, das Grüne Kreuz und das Rote Kreuz sowie die Polizei. Nachdem sichergestellt war, dass der Brand gelöscht war, konnten die Kameraden der FF Preding um 05:15 Uhr wieder in das Rüsthaus einrücken. Verletzt wurde niemand!

Eingesetzt waren:

  • TLFA 3000 und MTFA Preding mit 15 Mann
  • TLFA 4000, KRFS und MTF Wettmannstätten mit 20 Mann
  • LF Wieselsdorf mit 5 Mann
  • Polizei Groß Sankt Florian mit einem Fahrzeug und 2 Beamten
  • Grünes Kreuz mit einem Fahrzeug und 2 Mann
  • Rotes Kreuz mit einem Fahrzeug und 2 Mann

Bereichsfeuerwehrverband Deutschlandsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.