Nö: Unterabschnittsfunkübung Mautern 2016 mit mehreren Szenarien

MAUTERN (NÖ): Am 19. Februar 2016 wurde die alljährliche Funkübung des Unterabschnittes in Mautern abgehalten. Die Feuerwehren Baumgarten, Mautern und Mauternbach nahmen mit insgesamt 29 Mitgliedern und fünf Fahrzeugen an der Übung teil.

Den Übungsteilnehmern wurden gruppenweise jeweils unterschiedliche Übungsszenarien zugewiesen, die sie anhand von Lagebildern abarbeiten mussten. Die Fahrzeugbesatzungen wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Hälfte begab sich zu ihrem Fahrzeug, die andere positionierte sich im Feuerwehrhaus und bildete die Gegenstelle für die Funkgespräche.
Um zu erfahren, um welchen "Einsatz" es sich handelte und wo er sich befand, bekamen die Übungsteilnehmer einen Alarmierungstext via Personenrufempfänger (Pager) übermittelt. Nach der Abarbeitung ihrer Aufgaben wurden die Funkgespräche in kleinen Gruppen besprochen. Danach wurden die Rollen getauscht und ein zweites Szenario für jede Fahrzeugbesatzung folgte.
Um auch die Führungskräfte unter den Mitgliedern zu fordern, wurden auch Aufgaben wie Gefahrenerkennung laut 4A 1C 4E Regel oder auch die Formulierung eines Einsatzbefehles für nachrückende Kräfte verlangt. Im Anschluss wurden im Lehrsaal alle sechs Szenarien und die Aufgaben ausführlich besprochen und diskutiert.

Nach rund zweieinhalb Stunden war die diesjährige Funkübung abgeschlossen. Die Übungsteilnehmer konnten wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken.

Freiw. Feuerwehr Mautern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.