Deutschland: Drei teils schwer Verletzte bei Verkehrsunfall: eine Person eingeklemmt

ASENDORF (DEUTSCHLAND): Bei einem weiteren schweren Verkehrsunfall auf der L 213 zwischen Asendorf und Hanstedt wurden am Vormittag des 21. März 2016 insgesamt drei Personen – darunter ein neun Jahre altes Kind – zum Teil schwer verletzt.

Nach dem im Kurvenbereich zwei Pkw miteinander kollidiert waren, musste eine Person durch die Feuerwehr unter Zuhilfenahme von hydraulischem Rettungsgerät aus dem Wrack befreit und nach einer umfangreichen Erstversorgung durch einen Notarzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Eine weitere Person und das Kind wurden jeweils mit einem Rettungswagen der weiteren medizinischen Versorgung zugeführt.
Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten blieb die Straße voll gesperrt. Unfallursache wird nun durch die Polizei ermittelt, an beiden Fahrzeugen, die durch den heftigen Aufprall teilweise extreme Verformungen aufwiesen, entstand Totalschaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.