Stmk: Brand in Judendorf-Straßengel griff von einem Schuppen auf Wohnhaus über

JUDENDORF-STRASSENGEL (STMK): Zu einem Brand wurde die FF Judendorf-Straßengel am Samstagnachmittag, 9. April 2016, um 14.34 Uhr gerufen, bei dem die Flammen von einem Geräteschuppen ausgehend auf die Thujen und die Fassade bis unter den Giebel des Daches am nebenstehenden Wohnhaus übergegriffen haben.

Die Hausbewohner waren zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht zuhause. Spaziergänger entdeckten die Flammen. Dadurch alarmiert versuchten Nachbarn in der ersten Phase mittels Handfeuerlöschern und einem Gartenschlauch das Feuer einzudämmen. Die über die Landesleitzentrale alarmierte FF Judendorf-Straßengel rückte unter Bernd Pongratz mit der Mannschaft und drei Löschfahrzeugen zum Einsatz aus. Am Einsatzort bot sich das oben beschriebene Bild. Dieses veranlasste ihn auch, die FF Gratwein nachalarmieren zu lassen.

Mit einer Schnellangriffsleitung unter Verwendung von schwerem Atemschutz startete der Löschangriff der Feuerwehr, der auch gleich Erfolg zeigte. Damit konnte auch ein Übergriff der Flammen auf das Dach vermieden werden. Es stellte sich heraus, dass sich der Brandrauch auch in das Gebäudeinnere ausgebreitet hat. Deshalb verschaffte sich der Atemschutztrupp über ein Fenster im Obergeschoß Zutritt. Der Dachboden war total mit Rauch gefüllt, auch im übrigen Gebäude befanden sich die Rauchschwaden. Jetzt konnte die Feuerwehr einen Hochleistungslüfter in Betrieb nehmen und den Brandrauch aus dem Haus drängen.

Da sich die Fassadenverkleidung durch das Brandgeschehen vom Gebäude löste, wurde diese entfernt, auch um dahinterliegende versteckte Glutnester aufspüren zu können. Durch das wirkungsvolle Handeln der Feuerwehr aber auch die Löschmaßnahmen in der Brandentstehung durch Nachbarn konnte der Einsatz relativ rasch beendet werden. Die Ermittlung der Brandursache hat die Polizei begonnen, der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Für Personen bestand keine Gefahr.

Freiw. Feuerwehr Judendorf-Straßengel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.