Deutschland: Brennendes Armaturenbrett sorgt für Feuerwehreinsatz in Bomlitz

BOMLITZ (DEUTSCHLAND): Am 18.08.2016 um 11:29 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz mit dem Alarmstichwort „Brennt PKW“ in die Tannenstraße alarmiert. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte stieg dichter Rauch aus dem Inneren des Fahrzeuges auf.

Die Frontscheibe hatte durch die Hitze bereits Risse bekommen. Als Quelle für die Rauchentwicklung konnte vom vorgehenden Atemschutztrupp schnell ein Schwelbrand im Bereich des Armaturenbrettes ausgemacht werden. Dieses war zum Teil schon aufgeschmolzen.

Zur Sicherheit für eine Entzündung der Rauchgase wurde ein Schaumangriff vorbereitet. Da keine offenen Flammen zu sehen waren, fluteten die Einsatzkräfte das Innere des Fahrzeuges mit Kohlenstoffdioxid um verdeckte Glutnester zu ersticken. Der Erfolg der Maßnahme wurde im Anschluss mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Nach circa 45 Minuten konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken und an ihre Arbeitsplätze zurück kehren. Im Einsatz waren 10 Feuerwehrkräfte mit 2 Fahrzeugen. Ebenso war die Polizei und ein Rettungswagen vor Ort.

Freiw. Feuerwehr Bomlitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.