D: Verkehrsunfall im Altstadtringtunnel

MÜNCHEN (D): Drei Verletzte und vier, zum Teil erheblich beschädigte Fahrzeuge sind das Resultat eines Verkehrsunfalls in den Mittagsstunden des 7. Oktober 2016 in München. Der Lenker eines Maserati befuhr den Altstadtringtunnel in östlicher Richtung.

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Boliden und geriet über die Fahrbahnteilung hinweg auf die Gegenfahrbahn. Auf dieser befand sich die Lenkerin eines Mini mit ihrem Beifahrer in Richtung Innenstadt. Durch den Zusammenstoß wurde die 18-jährige Fahrerin schwer, ihr 19-jähriger Beifahrer mittelschwer verletzt.

Um die junge Frau schonend aus ihrem Pkw zu befreien, öffneten die Einsatzkräfte der Feuerwache Schwabing die Fahrertüre mit dem hydraulischen Rettungsspreizer. Die 18-Jährige kam in Begleitung des Notarztteams Schwabing in den Schockraum einer Münchner Klinik. Beifahrer und der Unfallverursacher kamen ebenfalls in Münchner Krankenhäuser. Anschließend nahmen die Feuerwehrkräfte die weit verstreuten Fahrzeugteile und ausgetretene Betriebsmittel auf.

Das Verkehrsunfallkommando hat die Arbeit zur Klärung des Unfallhergangs aufgenommen. Im Zeitraum des Einsatzes kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Bereich der Unfallstelle.

BF München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.