Nö: Hund in Schlamm versunken → Feuerwehr Sitzenberg rettete Vierbeiner

SITZENBERG (NÖ): Am Nationalfeiertag am Vormittag, 26. Oktober 2016, wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz mit der Meldung „Peron in Notlage“ alarmiert. Als die Feuerwehr eintraf, stellte sich heraus dass eine Frau mit ihrem Hund beim Schlossteich in Sitzenberg (Bez. Tulln) versunken war.

Die Frau die zunächst ihren Hund retten wollte, konnte von einer weiteren Passantin an Land gezogen werden. Als die Rettungskräfte vor Ort waren, nahm die Feuerwehr einen Baumstamm zu Hilfe um zum Hund Maxi vorklettern. So konnte auch der Hund gerettet werden. Der Schlossteich ist wegen dem Abfischen am letzten Wochenende abgelassen und daher sind die Schlammbereiche am Teich derzeit so weitreichend.

Da es zunächst hieß, es sei auch eine Person versunken, waren neben der Feuerwehr der ÖAMTC-Hubschrauber, das Rote Kreuz und die Polizei vor Ort. Diese konnten unverrichteter Dinge wieder abrücken.

Freiw. Feuerwehr Sitzenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.