Nö: Sattelschlepper kracht auf A1 bei St. Pölten auf anderen Lkw auf → Lenker wie durch ein Wunder unverletzt

ST. PÖLTEN (NÖ): Auf der Autobahn A1 kam es am Nachmittag des 7. November 2016 bei St. Pölten zu einem schweren Lkw-Unfall. Dabei fuhr ein Lastkraftwagen mit relativ hoher Geschwindigkeiten auf einen zweiten Lastwagen auf.

Die Feuerwehr St. Pölten-Stadt rückte nach der Alarmierung "Menschenrettung – vermutlich eingeklemmte Person" sofort zur Einsatzstelle direkt an der Autobahnabfahrt St. Pölten – Süd aus. Beim Eintreffen wurde unverzüglich der Brandschutz aufgebaut, da es im Bereich des Unfallfahrzeuges zu einer Rauchentwicklung kam. Wie durch ein Wunder konnte der Fahrer des stark deformierten Lkw sein Fahrzeug unverletzt verlassen.

Der schwere – mit Achsen für Schienenfahrwerke beladene – Lkw musste mit Hilfe des Kranfahrzeuges der Feuerwehr von der Autobahn entfernt werden. Außerdem musste vor Beendigung des Einsatzes eine große Menge an ausgetretenem Kraftstoff mittels Ölbindemittel gebunden werden.

Freiw. Feuerwehr St. Pölten-Stadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.