Nö: Dachbodentreppe gebrochen – Person am Dachboden gefangen

SANKT VEIT AN DER TRIESTING (NÖ): Am 11. November 2016 wurde kurz nach 16.00 Uhr die Feuerwehr St. Veit a.d Triesting zu einem Technischen Einsatz in die Untere Ödlitzer Straße alarmiert. Eine Person sei am Dachboden eingeschlossen und benötige die Hilfe der Feuerwehr – so die Alarmierung durch die Bezirksalarmzentrale Baden. [Weiterlesen …]

Das betroffene zweigeschoßige Haus steht zum Verkauf und wurde von zwei Kaufinteressenten gemeinsam mit der Immobilienmaklerin besichtigt. Zur Besichtigung des Dachbodens wurde über die aufklappbare Dachbodenleiter vom Gang des ersten Stockes in den Dachboden eingestiegen. Während die erste Person sich bereits im Dachbodengeschoß befand, brach die Leiter beim Aufstieg der zweiten Person auseinander und die Person stürzte von der Leiter und über die Stufen vom Gang des Obergeschoßes in das Erdgeschoß.

Glücklicherweise zog sich diese Person dabei nur leichte Verletzungen zu. Da die Person am Dachboden wegen der kaputten Leiter keine Möglichkeit mehr hatte, diesen zu verlassen, setzte die Maklerin den Feuerwehr-Notruf in der BAZ Baden ab, woraufhin die FF St. Veit/Tr. alarmiert wurde. Auf Grund der engen Platzverhältnisse im Gang und im Stiegenhaus wurde die zweiteilige Steckleiter über den Balkon ins Obergeschoß vorgetragen und anschließend beim Dachbodeneinstieg in Stellung gebracht um so der Person das sichere Verlassen des Dachbodens zu ermöglichen.

Nach ca. 30 Minuten konnte die Feuerwehr St. Veit/Tr. wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft an die BAZ Baden melden. Es standen 19 Mann mit drei Fahrzeugen (RLF-A 2000, LF-B und KRF-S) unter der Einsatzleitung von HBI Josef Marschall im Einsatz. Weiters war eine Streife der Polizei Berndorf vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.