Deutschland: Feuerwehr Würzburg befreit jungen Mann aus Hebebühne

WÜRZBURG (DEUTSCHLAND): Am Morgen des 21. Februar 2017 geriet ein Mann mit seinem Bein so unglücklich in einen Spalt zwischen zwei Doppelparker-Hebebühnen, dass er sich nicht mehr von selbst befreien konnte.

Um eine Gefährdung durch die bewegliche Anlage auszuschließen, betätigte die Feuerwehr Würzburg sofort den Notausschalter und betreute den eingeklemmten Mann. Zur Befreiung setzten die Einsatzkräfte den hydraulischen Spreizer ein, um die stabilen Metallteile auseinander zu drücken. Durch den vergrößerten Spalt konnte anschließend das Bein mühelos befreit werden.
 
Augenscheinlich unverletzt verließ der junge Mann von selbst die Hebebühne und wurde dem Rettungsdienst übergeben. Neben der Feuerwehr mit 18 Einsatzkräften, waren der Rettungsdienst mit fünf Kräften sowie die Polizei vor Ort.

Berufsfeuerwehr Würzburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.