Nö: Feuer am Dach eines Mehrparteienhauses in Haag → 10 Wehren eingesetzt

HAAG (NÖ): Im niederösterreichischen Haag stand am Vormittag des 28. März 2017 ein Dachstuhl eines Wohnblock in Flammen. Es gibt laut Auskunft der Einsatzleitung aktuell eine verletzte Person.

Das Feuer dürfte in einer Mansardenwohnung ausgebrochen sein, die Flammen breiteten sich rasch aus und griffen auf zwei Nachbarwohnungen sowie den Dachstuhl über, berichtete NÖ Feuerwehrsprecher Franz Resperger. Eine Bewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

Zehn Feuerwehren waren seit 8.30 Uhr mit 120 Mitgliedern im Einsatz. Ein Ende der Arbeiten war vorerst nicht abzusehen, teilte Resperger mit. Die Helfer kämpften mit Atemschutztrupps, einer Drehleiter und mehreren Löschleitungen gegen eine weitere Ausbreitung der Flammen, die sich dem Sprecher zufolge durch die isolierte Außenfassade durchgefressen hatten. Zudem hatte sich das Feuer über einen Installationsschacht vom Dachstuhl des dreistöckigen Hauses bis zum Keller ausgedehnt.

Die Bewohner, die sich im Gebäude aufhielten, konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Die Ursache für den Brand war vorerst unbekannt.

Fotokerschi.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.