Oö: Während dem Einrücken zum Kellerbrand alarmiert

LINZ (OÖ): Am Sonntagabend, den 2. April 2017, um 19.35 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Linz zu einem Brand in die Europastraße 42 alarmiert. Ein Passant hatte Alarm geschlagen, dass aus dem Keller eines 5-geschossigen Mehrparteienhauses starker Rauch aufsteigt.

Ein Löschzug der Feuerwehr war zum Zeitpunkt der Alarmierung gerade beim Einrücken von einen vorhergegangenen Brandmeldealarm und in unmittelbarer Nähe zur Einsatzadresse. „Dadurch haben wir den Brand im Kellerbereich rasch unter Kontrolle bekommen", so Einsatzleiter OBrR Ing. A. Riedl.

Ein Hausbewohner wurde im Freien bereits vom Rettungsdienst versorgt. Er dürfte einen Kreislaufkollaps auf Grund der Aufregung erlitten haben. Laut Feuerwehr hatten zwei Kellerabteile gebrannt. Der Keller und das Stiegenhaus waren stark verraucht, die Elektroinstallation im betroffenen Kellerbereich wurden durch den Brand zerstört. 

Die Bewohner konnten gegen 20.45 Uhr wieder zurück in ihre Wohnungen. Der betroffene Kellerabschnitt wurde auf Anweisung der Polizei gesperrt. Weitere Erhebungen der Polizei folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.