Tirol: Brand in einem Appartmentgebäude in Fügen → acht Atemschutztrupps eingesetzt

FÜGEN (TIROL): Am 11.05.2017 heulten kurz vor Mitternacht die Sirenen in Fügen. Gebäudebrand Wohngebäude lautete die Alarmierung für die Kameraden aus Fügen.

Aus noch ungeklärter Ursache brach in der Nacht auf den 12.05.2017 in einem Apartmenthaus im Ortskern von Fügen ein Feuer aus. Kurz nach Alarmierung der Feuerwehr Fügen wurden vom Einsatzleiter ABI Reinhard Haun die Feuerwehren Uderns, Hart im Zillertal und Schwaz nachalarmiert. Insgesamt wurden Acht Atemschutztrupps eingesetzt um die Flammen zu löschen. Die Drehleiter Fügen unterstützte die Atemschutztrupps von außen.

Die Feuerwehr Schwaz rückte mit dem Atemschutzfahrzeug an um den Vorrat an Atemluftflaschen sicher zu stellen. Nach ca. 45 Minuten konnte auf Grund der guten Zusammenarbeit aller Alarmierten Wehren bereits Brand aus gegeben werden. Gegen 01:15 Uhr konnten die Feuerwehren wieder in Ihre Gerätehäuser zurückkehren. Verletzt wurde zum Glück niemand. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden. Die genaue Brandursache wird von der Polizei noch ermittelt.

Im Einsatz standen:
–    Feuerwehr Fügen
–    Feuerwehr Uderns
–    Feuerwehr Hart im Zillertal
–    Feuerwehr Schwaz
–    Bezirksfeuerwehrverband Schwaz
–    Rotes Kreuz Schwaz
–    Polizei Bezirk Schwaz
Mit insgesamt 131 Mann/Frau und 23 Fahrzeugen

Bezirks-Feuerwehrverband Schwaz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.