Stmk: Schwerer Verkehrsunfall mit Personenrettung auf der B 145 zwischen Altaussee und Lupitsch

ALTAUSSEE (STMK): Mittels Sirene wurden am Sonntag, 11. Juni 2017, um 17.40 Uhr die Feuerwehren Lupitsch und Altaussee zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen gerufen. Beim Eintreffen, gleichzeitig mit dem Roten Kreuz und Notarzt, konnte eine Person ohne Bergegerät befreit werden. Die Rettung der eingeklemmten Person konnte im steilen Gelände erst nach der Sicherung des Fahrzeuges begonnen werden und gestaltete sich sehr schwierig.

Die verletzte, aber ansprechbare Person musste mittels Bergeschere und Spreitzer durch Abtrennen des Autodaches bewerkstelligt werden. Mittlerweile ist auch der Notarzt-Hubschrauber direkt an der Unfallstelle gelandet, sodass ein zweiter Notarzt vor Ort war. Dadurch musste auch die B145 komplett gesperrt werden. Die verletzten Personen wurden mit Hubschrauber und durch das Rote Kreuz in das LKH Bad Ischl gebracht. Das vollkommen zerstörte Fahrzeug wurde mittels Kranfahrzeug geborgen und einem Abschleppunternehmen übergeben.

Eingesetzt waren:
Rotes Kreuz mit Notarzt, 4 Fahrzeugen, 8 Mann
Hubschrauber mit Notarzt
FF Altaussee, 3 Fahrzeuge, 21 Mann
FF Lupitsch, 2 Fahrzeuge, 12 Mann
Polizei Bad Aussee, 2 Fahrzeuge, 3 Mann
Strassenmeisterei Bad Aussee

Freiw. Feuerwehr Altaussee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.