Oö: Mehr als 20 Feuerwehren bei Großbrand dreier Hallen in Lengau im Einsatz (+Video)

LENGAU (OÖ): Alarmstufe III wurde am Nachmittag des 13. Juni 2017 in Lengau im oberösterreichischen Bezirk Braunau ausgelöst. Wie Medien berichten, war neben einer Halle eines Sägewerkes ein Kleinbus in Brand geraten. Das Feuer erfasste auch die Lagerhalle und wurde zu einem Großbrand.

Wie der ORF online berichtet, hatte eine 24-jährige Frau ihren Kleinbus auf einem Parkplatz neben dem Sägewerk angehalten. Sie hatte Rauchentwicklung an ihrem Fahrzeug bemerkt. Kurz darauf begann das Fahrzeug zu brennen, ihre beiden Kinder konnte sie noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte aus Lengau brannte der Kleinbus bereits lichterloh. Die Flammen hatten auch schon auf einen Holzstoß übergegriffen. Kurz darauf brannte eine Halle, in weiterer Folge dann gleich drei Gebäude!
Zu Spitzenzeiten standen mehr als 20 Feuerwehren aus Oberösterreich und Salzburg bei der Brandbekämpfung im Einsatz. Am frühen Vormittag des 14. Juni stehen nach wie vor fünf Wehren vor Ort bei Nachlöscharbeiten bzw. der Brandsicherheitswache im Einsatz.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.