Nö: Feuerwehrleistungsbewerb 2017 im Bezirk Mödling

MÖDLING (NÖ): Die Stadt Mödling war der diesjährige Austragungsort für den Leistungsbewerb der Feuerwehrjugend und der aktiven Mannschaft auf Bezirksebene. Rund 140 Jugendliche und 150 Aktive maßen sich im sportlichen Wettstreit auf dem Mödlinger Sportplatz.

Die Veranstaltung ist auch die Vorbereitung für den Landesfeuerwehrleistungsbewerb in zwei Wochen in St. Pölten.

Flinke Jugendgruppen am Bewerbsplatz
Nach der offiziellen Bewerbseröffnung durch den stellvertretenden Bezirksfeuerwehrkommandant Christian Giwiser traten 12 Gruppen in der Disziplin Bronze und neun in Silber an, davon zwei Gästegruppen. Die Jugendlichen liefen bei dem Bewerb über eine Hindernisbahn und legten dabei eine Löschleitung aus. Zielspritzen sowie Geräte- und Knotenkunde bildeten den Abschluss. Danach musste jede Gruppe einen Staffellauf absolvieren. Alle Gruppen zeigten solide Leistungen und beweisen bereits zwei Wochen vor dem Jahreshöhepunkt, dem Bewerb auf Landesebene, dass sie ausgezeichnet vorbereitet sind.  

Die Jugendgruppe aus Perchtoldsdorf konnte sich in Bronze und die Gruppe Achau / Hennersdorf (gemischte Gruppe) in Silber den Sieg sichern. Auch die Kleinsten zeigten beim Einzelbewerb tolle Leistungen und alle 30 Jugendlichen schafften die gesteckten Ziele souverän. Viele Eltern, Fans und Feuerwehrfunktionäre zeigten großes Interesse für die Leistungen der Feuerwehrjugend.    

Aktive – Training für den Ernstfall
Bei Löschangriff und Staffellauf mussten die Gruppen der Aktivmannschaft ihr Können unter Beweis stellen: Zuerst muss jede Gruppe, bestehend aus neun Personen, beim Löschangriff die Wasserversorgung mit einer Pumpe und eine Löschleitung vollständig aufbauen. Danach gilt es einen Staffellauf zu bewältigen – beide Wertungen werden zu einem Endergebnis zusammengezählt. Der Feuerwehrleistungsbewerb ist nicht nur eine sportliche Aktivität, sondern fördert auch den Teamgeist. Zusätzlich werden dabei die Handgriffe im Umgang mit Tragkraftspritze, Schläuchen und Geräten gefestigt.

Der Bezirksfeuerwehrkommandant Richard Feischl zeigte sich begeistert von den motovierten Gruppen des Bezirks und der Gästegruppe aus dem Burgenland: „Teamgeist, gute Vorbereitung und exaktes Training für den Löschangriff beim Feuerwehrleistungsbewerb sind ein Garant dafür, um auch im Einsatz erfolgreich und rasch handeln zu können. Ich danke der FF Mödling für die perfekte Organisation und Austragung des Bewerbes im Rahmen ihres 150-jährigen Bestehens!" Auch der Bürgermeister der Stadt Mödling, Hans Stefan Hintner, wünschte allen Gruppen viel Erfolg und bedankte sich für das Engagement der ehrenamtlichen Feuerwehrmitglieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.