Stmk: Aufsehenerregender Wasserdiensteinsatz in der Landeshauptstadt

GRAZ (STMK): Am 30. August 2017 wurde die Berufsfeuerwehr Graz – kurz vor 14.00 Uhr – zu einem Wasserdiensteinsatz in der Mur alarmiert. Ein männliche Person sollte im Bereich der Keplerbrücke in die Mur gestürzt sein. So lautete die Information vom ÖRK an die Brandmeldezentrale der Feuerwehr der Stadt Graz.

Umgehend rückten die Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr aus. Zwei Boote wurden schnellstmöglich ins Wasser gebracht um mit der Personensuche zu beginnen. Zusätzlich wurden noch alle Brücken – südlich der Sichtungsstelle – von Einsatzkräften (Feuerwehr und Polizei) besetzt. Auf einem der Boote waren auch Einsatztaucher der Berufsfeuerwehr.  

Aufgrund der aktuellen Strömungsgeschwindigkeit wurde auch noch ein Hubschrauber (Rettungshubschrauber C12) und ein weiteres Boot aus dem Bereichsfeuerwehrverband GU nachalarmiert. Trotz dem Einsatz von drei Booten, einem Hubschrauber und mehreren Beobachtungsposten musste die Suche nach mehreren Stunden eingestellt werden.

Die Berufsfeuerwehr stand unter der Einsatzleitung von Bereitschaftsoffizier Ing. Martin Trampusch mit fünf Fahrzeugen, zwei Booten und 18 Mann im Einsatz.  

BF Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.